Vorwort Saisonprogramm 2020

Ganz im Sinne seiner Philosophie startet das Musikforum Viktring-Klagenfurt in die Saison 2020. Eröffnet wird anlässlich des 90. Geburtstags von Friedrich Gulda, des Initiators und Gründungsvaters des Musikforums, mit einem besonderen Porträtkonzert im Gedenken an diese bewegende und für Aufregung sorgende Künstlerpersönlichkeit Österreichs. Dieses Konzert der besonderen Art wird vom CrossNova Ensemble gestaltet und viel bislang noch unveröffentlichtes Material aus dem Leben Guldas – Gespräche via Tonbandeinspielung, aussagekräftige Fotos sowie Lesungen aus seiner Autobiographie – wird in die Musik eingebettet werden.

Wie es schon seit vielen Jahren eine in der europäischen Kunstszene wahrgenommene Tradition ist, wird das Musikforum nun schon den 20. internationalen Gustav Mahler Kompositionspreis der Stadt Klagenfurt ausschreiben und die Siegerwerke im Rahmen dieser Saison zur Uraufführung bringen: Dazu konnte das renommierte Trio KlaViS gewonnen werden. Ebenso freut sich das Musikforum über die bereits langjährige Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF), die unter anderem auch für die professionelle Dokumentation des Mahlerpreises einen enorm wichtigen Aspekt darstellt.

Einen runden Geburtstag feiert im Juni der Gründer des Gustav Mahler Kompositionspreises sowie jahrzehntelanger Begleiter des Musikforums: Christoph Cech. Auch er wird mit seinem Trio MIT (Music in touch) ein kammermusikalisches Konzert geben und zur Profiltreue der Eröffnungstage des Musikforums im Juni beitragen.

Die Philosophie des Festivals, nämlich das Bestreben, klassische Musik und Jazz durch die Hervorhebung und Betonung der improvisierten Musik und der zeitgenössischen Komposition zu verbinden, zieht sich also wie ein roter Faden durch das Programm der Saison 2020 des Musikforums Viktring-Klagenfurt.

Ein weiterer Fixpunkt sind wieder die Sommerkurse, bestehend aus Masterclasses, Workshops und weiteren Specials. Mehr als 200 internationale junge und aufstrebende Studierende werden dadurch ins Land Kärnten geholt und erleben nicht nur die Schönheit des südlichsten Bundeslandes Österreichs, sondern profitieren von den gefragten Dozentinnen und Dozenten des Musikforums sowie dem gemeinschaftlichen Erleben von Musik und der Begegnung und Vernetzung miteinander. Hinzu zum erfolgreichen Stammpersonal der vergangenen Kursperioden konnten unter anderem neue Dozenten wie Bernie Mallinger (Violine, Viola, Cello – Ensemble Arbeit), Tristan Schulze (Komposition) und Josef Steinböck (Tuba) gewonnen werden. Durch viele Studien- und auch Dozentenkonzerte (u.a. Carte blanche à Paul Gulda, Klanginstallation elektroakustischer Musik von Dieter Kaufmann uvm.) wird diese Sommerakademie des Musikforums weiterhin die Kärntner Kulturlandschaft – nicht nur im Stift Viktring – bereichern.

Wir sehen uns im Sommer ….